Selbsthypnose in Schwangerschaft und Geburt

Die Grundidee der hypnoseunterstützten Geburt

Bereits seit Anfang des 20. Jhd. ist wissenschaftlich erwiesen, dass Selbsthypnose den Geburtsprozess positiv beeinflusst. Frauen, die diese Methode erlernt haben, benötigen weniger medizinische Interventionen, haben kürzere Geburtsverläufe und leiden seltener an Wochenbettdepression.
Selbsthypnose ist leicht zu erlernen, hocheffizient und kann noch viel mehr! In unserem Kurs nutzen wir die Trance-Zustände nicht nur, um das positive Geburtserlebnis im Unterbewusstsein zu verankern, sondern auch für die Kontaktaufnahme mit dem Kind und mit der inneren Kraftquelle.

Geschützte Marken wie “Hypnobirthing®” oder “Hypnobabies®” nutzen genau diese bewährte Methode und haben sie in schönen Buch und CD-Sets verpackt. Wir können das Buch von Marie F. Mongan “Hypnobirthing” als Einstieg sehr empfehlen! Ihr werdet aber schnell feststellen, dass man für das konkrete Üben Unterstützung braucht.

Wenn Ihr Fragen zu diesem Thema habt, kontaktiert uns über das Formular oder ruft uns gerne an!